Über uns...

Die Internationale Herstellersliga (IHL) wurde im Jahr 2005, als Vereinigung der Hersteller von Anlagen und Ausrüstungen für potentiell gefährlichen Produktionsobjekte, die auf dem Territorium der GUS-Staaten installiert oder rekonstruiert werden, gegründet.
Die IHL wurde auf der Basis der Internationalen Vereinigung der Sachverständigenorganisationen und Zertifizierungsorgane „Expert Holding“, die auf dem Markt der GUS seit 1995 aktiv tätig ist, organisiert.
Die Expert Holding ist die einzige Organisation auf dem Territorium der GUS, deren Prüfungsergebnisse in allen Staaten der ehemaligen UdSSR anerkannt werden.
Die IHL benutzt die Infrastruktur, die in der Expert Holding während ihrer Existenz geschaffen wurde. Darunter sind auch die Vertretungen der Holdinggesellschaft in Russland, anderen GUS-Staaten und im Ausland.
Die Internationale Herstellersliga arbeitet mit 18 Tausend Spezialisten der Holdinggesellschaft, die sich praktisch in allen Großstädten Russlands und den Hauptstädten der GUS-Staaten befinden, zusammen.
Mitglieder der IHL wurden mehr als 150 Herstellerbetriebe, die ihre Produktion auf das Territorium der GUS-Staaten liefern, und ihre Anzahl wächst ständig. Die Mitglieder der Internationalen Herstellersliga sind berechtigt, die Produktion mit dem in Russland registrierten Konformitätszeichen zu markieren.
Mitglied der IHL wird jeder gewissenhafter Anlagenhersteller, der die Zulassung zu dem Markt Russlands und anderer GUS-Staaten mit Hilfe von Fachorganen der Herstellersliga (Zertifizierungsorgane, technische Begutachtung, Testlabors) erhalten hat.
Die Strategie der IHL ist auf die Errichtung langfristiger, beiderseitig vorteilhaften Vertragsverhältnisse mit den Herstellern, die an dem zukunftsorientierten Markt der GUS-Staaten interessiert sind, gerichtet.
Das Hauptziel der IHL ist die Unterstützung vertrrauenswürdige Hersteller bei Einführung ihrer Produktionen auf dem Markt der GUS-Staaten.


Die Prinzipien der IHL

  • zuverlässigkeit in den Vertragsbeziehungen mit den Partnern;
  • Offenheit in Beziehungen mit der Produktkundschaft;
  • absolute Befolgung der Gesetze der Staaten,in denen die Liga arbeitet;
  • beiderseitig vorteilhafte Zusammenarbeit mit den Partnern;
  • die Verantwortung für die getroffenen Entscheidungen tragen die Mitarbeiter der Liga.

Die Zusammenarbeit mit der Internationalen Vereinigung, der Sachverständigenorganisationen und Zertifizierungsorgane, die über langjährige Erfahrung und hochqualifizierte Fachkräfte in verschiedenen Industriezweigen verfügt, befähigt die IHL, die Bedürfnisse unserer Kunden in allen Phasen der Einführung ihrer Produktionen auf dem Markt der GUS zu befriedigen.
Die IHL weist jedem Kunden einen erfahrenen Personalmanager zu, der das Projekt von primärer Anfragen des Vertragsschlusses bis zur Inbetriebnahme der Anlagen und Ausrüstungen begleitet.
Die Internationale Herstellersliga ist offen für die Zusammenarbeit mit den Produzenten beliebiger Ausrüstungen, spezialisiert sich jedoch in der Ausrüstung für:


Schwerindustrie
explosions- und feuergefährliche Produktion
Öl- und Gasindustrie
Berg- und Kohlenindustrie
Chemie-, Petrochemie- und Gas- und Erdölverarbeitungsindustrie
Objekte der Energiewirtschaft
Gasversorgungssysteme
Hütten- und Kokereiindustrie
Gebäude- und Verkehrsstraßenbau
Objekte für die Lagerung und Verarbeitung von Getreide

Sowie andere Arten von Anlagen und Ausrüstungen mit hohem Gefahrenpotential:


Unter Druck stehende Dampf- und Warmwasserkessel und Behälter,
Hebekräne, Lastaufzüge, Fahrstühle, Drahtseilbahnen, Rolltreppen u.a.
Tankbehälter und Container für die Beförderung und Lagerung von Gefahrenstoffen.

Das Betreiben dieser Anlagen und Ausrüstungen in den GUS-Staaten befindet sich unter staatlicher Aufsicht. Die Lieferung solcher Anlagen/Ausrüstungen in diese Länder ist nur unter Vorbehalt ihrer Zertifizierung und nach Erhalten der Genehmigung von dem bevollmächtigten Überwachungsorgan (zum Beispiel, in Russland ist es Rostechnadsor) möglich.
Die Internationale Herstellersliga macht in ihrer Tätigkeit Gebrauch von den Vertretungen der Expert Holding in allen Großstädten Russlands und den Hauptstädten der GUS-Staaten, sowie in:


Das Chefbüro von ILM befindet sich in Russland, Moskau, A.Lukjanowa-Straße,3, neben der technischen Aufsichtsbehörde Russlands – Rostechnadsor.
Die Liga hat ihre Vertreter in verschiedenen Ländern Europas und erweitert das System der Vertretungen.


Kontakte

USA: +1 718 577 26 80 (von 01:00 bis 10:00 GMT -5)
Schweden: +46 8 559 22 963 (von 07:00 bis 16:00 GMT +1)
Großbritannien: +44 20 8816 85 48 (von 06:00 bis 15:00 GMT)
Germany: +49 8651 9795018 (von 07:00 bis 16:00 GMT +1)


(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken